Was glaubt man, wenn man jüdisch ist?

Was glaubt man, wenn man jüdisch ist?

Reihe: Willi will's wissen

Dokumentarfilm - Ralph Wege - Deutschland 2005

Laufzeit: 24 Minuten

Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

269 Bewertungen

Beschreibung

Willi interessiert sich für die jüdische Religion. Er begibt sich zunächst zur Synagoge, wo der Rabbi ihn schon erwartet. Willi lernt eine Synagoge von innen kennen; der Rabbiner zeigt ihm den kostbarsten Schatz der Gemeinde, die mit der Hand geschriebene Thorarolle, die in hebräischer Sprache den Text der fünf Bücher Mose enthält. Nach seinem Gespräch auf dem jüdischen Friedhof mit den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde über die Gräueltaten des Hitlerregimes an den Juden lernt Willi die jüdischen Speisegesetze kennen. Danach trifft er sich mit dem 13jährigen Kevin und dessen Schwester. Kevin feiert "Bar Mitzwah", das Fest seines religiösen Erwachsenwerdens. Am Abend des langen Tages mit vielen Erlebnissen ist Willi zur Feier des Sabbats in einer jüdischen Familie eingeladen.

Weiterführende Links


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Judentum, Judenverfolgung, Bar-Mitzwah, Religion, Sabbat, Brauchtum, Traditionen
Adressaten: Grundschule, Förderschule

Als Online-Medium verfügbar bei folgenden Medienzentralen

Im Verleih bei folgenden Medienzentralen