Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Spielfilm - Nadine Heinze, Marc Dietschreit - Deutschland 2020

Laufzeit: 109 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

5 Bewertungen

Beschreibung

Um Geld für ihre Familie daheim in der Ukraine zu verdienen, kommt Marija nach Deutschland. Sie soll sich rund um die Uhr um den an Demenz erkrankten Curt kümmern, landet aber im Minenfeld einer dysfunktionalen Familie. Curts Tochter Almut, die in den letzten Jahren für ihn gesorgt hat, fühlt sich nicht wertgeschätzt, ihr Kontrollwahn verbietet ihr aber loszulassen und macht Marija das Leben schwer. Curt wiederum beginnt, Marija für seine verstorbene Frau zu halten, und wähnt sich zunehmend in längst vergangenen Zeiten. Marija lässt sich auf das skurrile Spiel ein, wird für Curt immer mehr zu Marianne und der alte Herr entwickelt eine ganz neue, ungeahnte Lebensfreude. Als Almut vollgepumpt mit Schmerzmitteln einen Autounfall verursacht und dabei schwer verletzt wird, taucht auch noch ihr Bruder Philipp auf, der bisher so wenig wie möglich mit Curt zu tun haben wollte. Er versucht Marijas Abhängigkeit als Druckmittel einzusetzen, um sie ganz für sich zu bekommen. Hin und her gerissen zwischen Hoffnung auf eine längere Einstellung und dem Ekel vor den seelischen Übergriffen ihrer Arbeitgeber, verwandelt sich Marija schließlich in eine gnadenlose Konfrontationstherapeutin, die eine tief verdrängte Familientragödie an die Oberfläche holt. Am Ende kehrt sie nach Hause zurück.

Weiterführende Links

Trailer


Details

Genre: Spielfilm
Schlagworte: Alter, Familie, Krankheit, Pflege, Demenz, Kinofilm
Adressaten: Gymnasium (S2), Erwachsenenbildung, Berufsschule, Gemeindearbeit, Sek. II - schulartübergreifend