Master Cheng in Pohjanjoki

Master Cheng in Pohjanjoki

Originaltitel: Mestari Cheng

Spielfilm - Mika Kaurismäki - China, Finnland 2019

Laufzeit: 104 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 6 freigegeben

2 Bewertungen

Beschreibung

Der chinesische Koch Cheng fährt nach dem Tod seiner Frau mit seinem Sohn in das finnische Dorf Pohjanjoki, um dort seinen Wohltäter Fongtron zu treffen, der ihm in einer schweren Lebenskrise geholfen hatte. Dieser Fongtron ist dort allerdings unbekannt. Später stellt sich heraus, dass Fongtron jener Mann gewesen war, den man im Dorf als Pekka Forsström gekannt hatte und der einige Jahre zuvor verstorben war.

Als eine Busladung chinesischer Touristen im Dorf strandet, hilft er der Imbissbetreiberin Sirkka, die Reisenden adäquat zu versorgen. In der Küche bereitet er mit einfachen Mitteln chinesische Nudelsuppe zu. Den Touristen schmeckt es, noch mehr Touristen kommen, und Sirkka macht den Umsatz ihres Lebens.

Auch Sirkkas Stammgäste finden Geschmack an der ungewohnten Kost. Cheng erklärt ihnen, dass chinesisches Essen glücklich und gesund machen kann. Und tatsächlich: Es hilft bei Verdauungs- und Regelbeschwerden. Die Einheimischen führen Cheng in finnische Eigenarten ein: Feiern auf dem See, Sauna und Tangotanzen.
Mit Sirkkas Hilfe überwindet auch Chengs Sohn langsam sein Heimweh und findet Anschluss an die Gemeinschaft der Dorfkinder. Zwischen Cheng und Sirkka entwickelt sich eine Liebesbeziehung und sie heiraten in China.

Weiterführende Links

Trailer


Details

Genre: Spielfilm
Schlagworte: fremde Kulturen, China, Kochen, interkulturelle Begegnungen, Komödie, Unterhaltung, interkultureller Dialog
Adressaten: Erwachsenenbildung, Gemeindearbeit