Martin Luther: Glaubenszeuge mit allen Zweifeln
Worauf verlasse ich mich in meinem Leben?

Martin Luther: Glaubenszeuge mit allen Zweifeln

Dokumentarfilm - Ralf Bücheler, Johannes Rosenstein - Deutschland 2018

Laufzeit: 16 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren

0 Bewertung

Beschreibung

500 Jahre nach der Reformation sind manche von Luthers Zweifeln schwer nachvollziehbar. Was kann uns seine Auseinandersetzung heute sagen?
Der Film zeichnet eines der zentralen Ereignisse in Martin Luthers Leben nach, das berühmte Turmerlebnis: Luther selbst beschreibt diese Zeit später als seine „Erleuchtung“. Im Turmzimmer des Wittenberger Augustinerklosters beschäftigt sich Martin Luther seit 1513 intensiv mit biblischen Texten. Dabei wird ihm die Bedeutung der göttlichen Gerechtigkeit klar. Welche Voraussetzungen und Folgen hatte diese Einsicht – für ihn, für die Kirche, für die Theologie – und für uns? Auch Martin Luther ringt mit der Frage, wie er später vor Gott dastehen wird. Was hat er schon vorzuweisen? Er weiß ja selbst am besten, was für ein Glaubenszeuge mit allen Zweifeln er immer wieder ist. Wird Gott so einen annehmen? Macht diese Frage überhaupt Sinn, wenn doch der Mensch durch seine Natur Gott überhaupt nicht gerecht werden kann? Und was ist dann?

Kurzinterviews mit Dr. Mirjam Loos, Expertin aus dem Bereich „Kirchengeschichte“ und einer Stellungnahme Jugendlicher zum Thema.
Abschlussfrage: Worauf verlasse ich mich in meinem Leben - mit allen Zweifeln?

Konzeption: Prof. Dr. Ulrich Schwab - LMU München


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: christlicher Gottesglaube, Reformatoren, Lebensfragen, Kirchengeschichte, Reformation
Adressaten: Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Erwachsenenbildung, Realschule, Berufsschule, Gemeindearbeit, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend