Freiheit und Selbstbestimmung

Freiheit und Selbstbestimmung

Kurzspielfilm - John Sheedy, Max Joseph, Sebastian Freisleder - Deutschland 2018

Laufzeit: 20 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

2 Rezensionen

Beschreibung

Freiheit und Selbstbestimmung sind eng mit dem neuzeitlichen Menschenbild verknüpft. Zwei Kurzfilme greifen diese Thematik auf einfühlsame und humorvolle Weise auf:

„Mrs McCutcheon“ (17 Min., sequenziert) erzählt die Geschichte eines transgender Kindes. Gegen zahlreiche innere und äußere Widerstände muss das Kind sich entscheiden, ob es zu seiner Identität steht oder sich verstellt, um nicht gemobbt zu werden.

Der kurze Werbespot „Follow the Frog” (3 Min.) setzt sich aus einem ironischen Blickwinkel mit den Themen Freiheit und Selbstbestimmung auseinander. Der Protagonist gibt einem falsch verstandenen Drang nach, sich selbst als „guten Menschen“ zu verwirklichen. Mit seinem Handeln richtet er mehr Schaden als Nutzen an – sowohl für sich selbst als auch für seine Umwelt. Insofern kann der Film zu einer Diskussion über problematische Aspekte von Freiheit und Selbstverwirklichung anregen.

Weiterführende Links


Details

Genre: Kurzspielfilm
Schlagworte: Impulsfilm, Freundschaft, Identitätsfindung, Transgender, Sexualität, Umwelt, Werbung, Andersartigkeit, Autonomie, Geschlechterrollen, Individualität, Normen, Selbstverwirklichung, Umweltschutz, Sampler, Transsexualität, Coming-out, Individualismus, Kurzfilmkino
Adressaten: Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Realschule, Berufsschule, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend