Identität: Wer bin ich?

Identität: Wer bin ich?

Kurzspielfilm, Dokumentarfilm - Corrie Chen | Christina Höglund - Australien, Schweden 2017

Laufzeit: 30 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

5 Bewertungen

Beschreibung

Bruce Lee Played Badminton Too (Kurzspielfilm, 15 Min.)
Nic ist trotz seiner Leibesfülle leidenschaftlicher Badminton-Spieler. Voller Einsatz bereitet sich der Teenager auf ein Turnier vor. Doch Nics Vater glaubt nicht an seine Fähigkeiten und legt ihm nahe, das Badmintonspielen an den Nagel zu hängen. Auch seine Mutter hat Angst, er könnte eine Enttäuschung erleben. Doch als Nic bereits aufgeben will, ermutigt sie ihn, für seine Idee zu kämpfen. Erfolgreich nimmt er am Turnier teil – bis er im Finale auf Jenny trifft, seine neue Nachbarin. Das asiatische Mädchen, in das er sich auf den ersten Blick verliebt hat, lässt seine Konzentration schwinden und Nic verliert. Er ist enttäuscht. Doch dann kommt es zwischen den beiden zu einer ersten Annäherung.

(Die Bedeutung der) Haare (Dokumentation, 15 Min.)
Die schwedische Regisseurin Christina Höglund dokumentiert den Verlust ihrer Haare infolge einer seltenen Krankheit. Sie wird dadurch mit der Frage nach der eigenen Identität und der Erkenntnis konfrontiert, das Äußerlichkeiten unser Selbst- und Fremdbild in hohen Maße bestimmen.

Weiterführende Links

Trailer


Details

Genre: Kurzspielfilm, Dokumentarfilm
Schlagworte: Krankheit, Selbstfindung, Familie, Kurzfilmkino, Identitätsfindung, Schönheit, Schönheitsideale, Mut, Sampler
Adressaten: Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Erwachsenenbildung, Realschule, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend