Schon gehört?

Schon gehört?

Trickfilm - Sören Wendt - Deutschland 2016

Laufzeit: 7 Minuten

Empfohlen: ab 8 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

2 Rezensionen

Beschreibung

Ein Flamingo steht an einem See und schläft. Er bemerkt im Schlaf nicht den Storch, der vorbeikommt und „Hallo!“ sagt. Beim Storch wiederum kommt das Nichtreagieren des Flamingos gleich als Beleidigung an und seine Reaktion ist Unwille, Verdruss, Unterstellung. Als auch eine vorbeikommende grüßende Ente keine Reaktion beim schlafenden Flamingo erzielt, unterrichtet der Storch die Ente sogleich über seine „Erkenntnisse“, den schlafenden Flamingo betreffend. Auch die Ente weiß schnell etwas Negatives über den Flamingo zu berichten. Mit jedem weiteren Besucher – Reiher, Gans, Papagei und Spatz – wird die Gerüchteküche schlimmer. Dem schlafenden Flamingo werden zunehmend monströse Eigenschaften nachgesagt, die Tiere werden in ihren Zuschreibungen immer drastischer, und die allgemeine Hysterie gipfelt in Ansichten wie der des Spatzen, der ganz sicher ist, dass der Flamingo alle töten werde, oder in der des Storches, der schon immer wusste, dass Flamingos an allem schuld seien und ausgestopft gehörten. Am Ende des Films ein Lichtblick: Eine Meise fliegt herbei. Sie grüßt ihn und wünscht dem Flamingo eine gute Nacht und fliegt weiter.

Weiterführende Links

Trailer


Details

Genre: Trickfilm
Schlagworte: Vorurteile, Mobbing, Stigmatisierungen, Kommunikation, Impulsfilm
Adressaten: Grundschule, Erwachsenenbildung, Berufsschule, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend