Glauben: Ohne geht es nicht
Was Menschen über den Glauben denken

Glauben: Ohne geht es nicht

Dokumentarfilm - Michael Aue - Deutschland 2011

Laufzeit: 28 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

5 Rezensionen

Beschreibung

Was ist eigentlich Glauben? Wie glaubt man richtig? Ist es das gleiche wie Hoffnung oder Vertrauen? Und was bewegt Menschen heute dazu? In zahlreichen Interviews mit den unterschiedlichsten Gesprächspartnern versucht Michael Aue herauszufinden, was der Glaube für die Menschen heute bedeutet. Rede und Antwort stehen beispielsweise der Philosoph und Freidenker Prof. Theodor Ebert, Bayerns Ministerpräsident a.D. Günther Beckstein und der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Im Film kommen aber auch ein Mönch aus einem buddhistischen Kloster, eine Wahrsagerin, ein Agnostiker, ein Fußball-Fan, Kulturschaffende, eine an MS erkrankte Frau, Kommunionskinder und andere zu Wort.


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Religion, Sinnfragen, Gott, Gottesvorstellungen, Ewigkeit
Adressaten: Berufsschule, Erwachsenenbildung, Gymnasium (S2), Jugendarbeit, Sek. II - schulartübergreifend