Adams Äpfel

Adams Äpfel

Spielfilm - Anders Thomas Jensen - Dänemark 2005

Laufzeit: 93 Minuten

Empfohlen: ab 16 Jahren - FSK ab 16 freigegeben

34 Bewertungen

Beschreibung

Adams Äpfel - so nennt Ivan, Landpfarrer irgendwo im dänischen Nirgendwo, die Äpfel am kirchlichen Apfelbaum, seit Adam sich die Aufgabe gestellt hat, aus ihnen einen Apfelkuchen zu backen. Der Neonazi Adam muss - wie der Trinker und Vergewaltiger Gunnar und der arabische Tankstellenräuber Khalid - nach seinem Gefängnisaufenthalt an einem Resozialisierungsprogramm teilnehmen, das Pfarrer Ivan mit missionarischem Eifer und einem unerschütterlichen Verständnis für die Sündhaftigkeit des Menschen leitet. Adam geht es jedoch weniger ums Kuchenbacken als darum, den Gutmenschen Ivan aus seinen Illusionen zu reißen. Als er vom Gehirntumor Ivans erfährt, zeigt Adam erste zaghafte Anzeichen von Reue und Mitgefühl. Die Hinwendung zum Guten stößt allerdings bei seinen Nazi-Freunden auf wenig Verständnis.

Trailer


Details

Genre: Spielfilm
Schlagworte: Gerechtigkeit, Gutmütigkeit, Gewalt, Rechtsextremismus, Kirche, Gemeinde, Religion, Sinnfragen, Humor, Gottesbild, Leid, Selbstfindung, Umkehr, Gott, Priestertum, Theodizee, Gewaltlosigkeit, Gottesvorstellungen, Kriminalität, Nächstenliebe, Theologie, Normen, Bibel, Kirchenkino
Adressaten: Erwachsenenbildung, Gymnasium (S2), Jugendarbeit, Sek. II - schulartübergreifend, Fort- und Weiterbildung