Das Tagebuch der Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank

Reihe: Willis VIPs

Dokumentarfilm - Franz Xaver Gernstl - Deutschland 2007

Laufzeit: 25 Minuten

Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

36 Bewertungen

Beschreibung

Es ist das bekannteste Tagebuch der Welt und wurde in viele Sprachen übersetzt: das Tagebuch der Anne Frank. Durch ihre Aufzeichnungen haben Millionen Menschen erfahren, was es hieß, im Dritten Reich von den Nazis verfolgt und letztlich in ein Konzentrationslager gebracht zu werden. Willi Weitzel begibt sich auf die Spuren des Mädchens, das 1929 in Frankfurt am Main geboren wurde, so gerne Schriftstellerin oder Journalistin geworden wäre, aber im März 1945, im Alter von 15 Jahren im KZ Bergen-Belsen starb. Die Hoffnung, in ihrem Amsterdamer Versteck unentdeckt zu bleiben, gab Anne Frank bis zuletzt nicht auf. Den Tag der Befreiung durch die Alliierten erlebte sie nicht mehr, weil sie und ihre Leidensgenossen verraten wurden. Annes Franks Vater überlebte als einziger das KZ und veröffentlichte ihr Tagebuch. Er erfüllte damit den Wunsch seiner Tochter, Schriftstellerin zu werden und will dafür sorgen, dass sich Annes Franks Schicksal niemals wiederholen wird.


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Judenverfolgung, Nationalsozialismus, Rassismus, Holocaust, Ethik, Antisemitismus, Kindermedien
Adressaten: Grundschule, Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium (S1), Realschule, Sek. I - schulartübergreifend

Als Online-Medium verfügbar bei folgenden Medienzentralen

Im Verleih bei folgenden Medienzentralen